Konzept

OGS-Konzept der Friedensschule

Die Friedensschule ist seit dem Schuljahr 2016/17 eine offene Ganztagsschule (OGS), die Ihnen jedoch je nach Bedarf zwei verschiedene Möglichkeiten der Betreuung für Ihr Kind einräumt.

 
1) Halbtagsbetreuung im Vormittagsbereich:

Hier werden die Kinder in den unterrichtsfreien Zeiten von 8 bis 13.10 Uhr in den OGS-Räumen bzw. auf dem Schulgelände vom Betreuungspersonal der OGS betreut. Die Kinder machen in dieser Zeit keine Hausaufgaben, sondern dürfen frei spielen. Die Kosten für die Vormittagsbetreuung betragen 25 Euro pro Monat.

 
2) Betreuung im Ganztag:

Die OGS Betreuerinnen werden von einer hauptverantwortlichen Erzieherin angeleitet. Sie ist gemeinsam mit der Schulleitung die Ansprechpartnerin in allen Betreuungsfragen.

Alle Kinder, die an der OGS teilnehmen, können bei Bedarf täglich von 8 bis 16.30 Uhr betreut werden, müssen aber zugunsten der notwendigen Kontinuität an mindestens 3 immer gleichen Wochentagen bis 15 Uhr oder 16.30 Uhr in der OGS verbleiben. An den übrigen ein bis zwei Wochentagen können Sie Ihr Kind von der OGS freistellen lassen, damit Ihr Kind an diesen Tagen an außerschulischen Angeboten teilnehmen kann. Diese maximal 2 Freistellungstage müssen von Ihnen verbindlich für das neue Schuljahr festgelegt werden. Für diese Tage haben Sie die Möglichkeit, sich zwischen drei Abholzeiten zu entscheiden:

  • nach Schulschluss des Kindes
  • um 13.10 Uhr oder
  • nach dem Mittagessen um 14 Uhr

Eine Änderung der Freistellungstage oder Zeiten ist nur zum Halbjahr möglich und muss der Schulleitung bis zum 15.12.2018 mitgeteilt werden.

OGS-Kinder nehmen täglich ein warmes Mittagessen in der Mensa der Hauptschule ein. Nach dem Mittagessen in der Zeit von 14 bis 15 Uhr findet dann die Hausaufgabenbetreuung statt. Sie wird von Lehrkräften und dem Betreuungspersonal betreut. Dies entbindet Sie als Eltern nicht von Ihrer Pflicht, die Hausaufgaben der Kinder zu kontrollieren. Im Nachmittagsbereich von 15 bis 16.15 Uhr haben die Kinder dann die Möglichkeit an einer Auswahl von verschiedenen Kursen teilzunehmen. Das Angebot orientiert sich selbstverständlich an den Interessen und Bedürfnissen der Kinder. Die von den Betreuerinnen angebotenen Kurse zu beispielsweise den Themen kochen, turnen, werken etc. werden durch die Möglichkeit des Freispielens u.a. auf dem Schulhof und mit den Materialien der Spieleausleihe ergänzt. Auf diesem Weg können einerseits Interessen und Begabungen geweckt und gefördert werden und andererseits dem Bewegungsdrang der Kinder Rechnung getragen werden.

Die Teilnahme an der OGS kostet monatlich 55 Euro. Das Mittagessen wird mit 2,30 Euro pro Tag extra abgerechnet.

Sollten Kinder krank sein, müssen diese von Seiten der Eltern separat bei der Betreuung krank gemeldet werden. Dies ist nur über die Telefonnummer der Betreuung möglich (02401 6037285).